Montag, 21. Juni 2010

Stadtmeisterschaften 2010

Sebastian Händly (Gothaer SV) und Dominique Einicke vom gastgebenden SV 05 Friedrichroda waren aus Sicht des Landkreises Gotha die besten Spieler bei der 27. Landesoffenen Stadtmeisterschaft im Tischtennis von Friedrichroda.
. Doch an der Spitze setzten sich sowohl im A- als auch im B-Turnier Gäste aus Leimbach, Jena und Sömmerda durch. Dennoch konnten sich drei der Spitzenspieler aus dem Kreis bis zum Schluss gut verkaufen.
Im Feld der 42 Teilnehmer am B-Turnier mit Spielern bis zur 1. Bezirksliga war Dominique Einicke mit zwei zweiten Plätzen am Erfolgreichsten. Im Einzel konnte er am Ende nur durch Danny Hollatz vom südthüringischen TSV Leimbach am Stadtmeistertitel gehindert werden (0:3). Im Doppel lieferte er sich gemeinsam mit Dennis Schade vom Tabarzer SV einen spannenden 5-Satz-Endspielkampf, der mit 3:2 knapp an die Gegner ging. Marius Marth (Eintracht Erfurt), Titelverteidiger von 2009, machte mit Marian Lukesch von Rotation Weimar das Rennen. Schade schied im Einzel im Viertelfinale gegen den Sieger Danny Hollatz aus. Von denen, die den Sprung in das 16er Feld des Achtelfinales schafften, gehörten Philipp Wagner (Gothaer SV) und Stefan Ullrich (Friedrichroda). Das Doppel musste sich allerdings schon im Viertelfinale dem späteren Turniersieger Marth/Lukesch geschlagen geben.
Die wenigen Spieler von Fortuna Gotha, Ohrdruf, Waltershausen und vom Gothaer SV, die den Weg in die Körnberghalle fanden, kamen über die Vorrunde allerdings nicht hinaus. In der A-Klasse mit 44 Teilnehmern, in der Besetzung nach oben offen, gewann Chris Albrecht vor Roman Lankisch, beide vom Oberligisten SV Schott Jena. Im Doppel machten Sebastian Carl und Steffen Henich vom Thüringenligisten SV Sömmerda das Rennen.
Sebastian Händly vom Verbandsligisten Gothaer SV sicherte sich Rang drei im Einzel und mit Jan Schmidt vom TTC Schwarza den zweiten Platz im Doppel. Dabei scheiterte Händly im Einzel an Roman Lankisch im Halbfinale mit 1:3. Im Doppel-Endspiel unterlagen Händly/Schmidt erst im fünften Satz den Turniersiegern. Dennis Schade schied im Viertelfinale gegen Lankisch aus, Richter gegen Händly. Einicke, der auch mit Schade in der A-Klasse im Doppel antrat, musste sich mit dem Tabarzer gegen Merrbach/Kaufmann im Viertelfinale geschlagen geben. Wie auch Kasa (Gothaer SV) mit Richter (Sponeta Erfurt) gegen die beiden Sieger. Thilo Merrbach (Friedrichroda), der für Schott Jena in der Oberliga spielt, schied im Einzel im Achtelfinale gegen Dennis Schade aus.
Herzlichen Glückwunsch den Siegern der Turniere.
Unser besonderer Dank gilt allen Sponsoren und Helfern, durch deren Unterstützung unser Turnier auch in diesem Jahr wieder zu einem gelungenen Tischtennisevent geworden ist.
Allen Teilnehmern und Tischtennisspielern wünschen wir eine schöne Sommerpause und hoffen auf ein Wiedersehen bei den nächsten Stadtmeisterschaften 2011.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen